Posted on

Vier Gründe für ein Kaffeepause

Kaffee Gründe

Für eine Kaffeepause gibt es immer einen guten Grund. Vier um genau zu sein. Was alles für eine Auszeit mit Cappuccino
spricht, erfährst du im Blog.

Ein Guten-Morgen-Kaffee als Start in den Tag? Ein schneller Pausenkaffee zum Entspannen? Dann der feine Nachmittagskaffee, um wach zu bleiben? Kaffee begleitet uns im Arbeitsalltag – und das zu Recht. Die Bohnen sind aber mehr als nur Muntermacher. Das bringt die Kaffeepause im Büro:

1. Energieboost

Kaffee hat erwiesenermassen einen positiven Einfluss auf unser Nervensystem. Cappuccino, Espresso, Café Latte und Co. versorgen unseren Körper mit Energie und fördern unsere kognitiven Kompetenzen. Außerdem wirkt sich Kaffee positiv auf unsere Gedächtnisleistung aus, unsere Reaktionszeit und unser Erinnerungsvermögen werden angekurbelt. Außerdem macht er glücklich.

2. Schutz durch Antioxidantien

Kaffeebohnen sind die Samen einer roten Beere. Wie alle Beeren enthält auch Kaffee eine große Anzahl an Antioxidantien. Sie schützen unseren Körper vor schädlichen Einflüssen.

3. Kaffee für den Teamgeist

Kaffee erzeugt Plauderstimmung. Wer sich gerne und häufig in der Kaffeeküche aufhält und beim Cappuccinotrinken mit dem einen oder dem anderen Kollegen ins Gespräch kommt, wirkt geselliger und kommunikativer und kommt bei den Kollegen besser an.

4. Kaffee sorgt für Chill-Modus

Ein nerviges Email vom Kollegen? Zehn Anrufe in Abwesenheit? Ein komplett überfüllter Posteingang und Post-It’s mit Erinnerungen – überall? Wissenschaftler der Seoul National Universität haben rausgefunden, dass Kaffee-Aromen das Gefühl von Stress und Müdigkeit mindern. Schon alleine der Kaffeeduft kann dafür sorgen, dass Sie einen Gang runter schalten und die Dinge entspannter sehen.

Hier geht’s zu deinem Kaffee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.